Bitcoin - Ist hier noch jemand investiert?

Thomas Hartmann (thomas.hartmann/boersenecho.de)
| 14.07.2020 14:35


Was ist denn eigentlich bei Bitcoin los? Nachdem wir von der "Leitkryptowährung" gewohnt sind, dass diese äußerst volatil ist, tut sich hier seit einigen Wochen gar nichts mehr. Manch einer erinnert sich erst an die jüngsten Kurskapriolen. Mitte März 40 % nach unten. Wohlgemerkt an einem Tag. Runter an die 4.000 US-Dollar-Marke und nun steht Bitcoin schon seit Wochen bei 9.000 US-Dollar. Die intraday Bewegungen sind verschwindend gering bis kaum vorhanden. Wer Spannung sucht, setzt da eher auf Wirecard oder eben auf Altcoins. 

Ende Mai 2020 wurde der Abwärtstrend aus Juli 2017 angelaufen. Diese konnte Bitcoin nicht überwinden. Die 10.000 US-Dollar-Marke war auch eine zu große Hürde, also ruht man sich auf der 9.000 US-Dollar-Marke aus. 

Ein Kaufimpuls entsteht erst beim nachhaltigen Überschreiten der 10.000 US-Dollar-Marke. Auf der Unterseite geht es erst unter 8.000 US-Dollar weiter. Somit, zwischen 8.000 und 10.000 US-Dollar ist das Kursgeschehen als neutral einzustufen. Bleibt zu hoffen, dass hier bald ein Befreiungsschlag erfolgt. 

Bitcoin - Ist hier noch jemand investiert?  Chart

Haftungsausschluss
Die zur Verfügung gestellten Inhalte stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Die Analysen sind keine Handelsempfehlung und spiegeln nur die Meinung des Autors wider. Alle Aussagen zu Finanzinstrumenten und deren Kursentwicklung sind absolut unverbindlich. Falls Nutzer der Seite aufgrund der vorgestellten Analysen Handel betreiben, geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr. Die öffentlichen und nicht öffentlichen Inhalte der Plattform http://boersenecho.de stellen keine Finanzdienstleistungen im Sinne des Gesetzes über das Kreditwesen und auch keine Wertpapierdienstleistungen im Sinne des Wertpapiergesetzes dar.

Jetzt teilen & bewerten


0 Kommentare

  • Aktuell keine Kommentare