DAX - Das wird nicht einfach!

Hartmann Kapital & Coaching GmbH (hartmann.kapital/boersenecho.de)
| 21.01.2021 16:04


Die ersten Hürden auf der Oberseite zeigen Wirkung. Ein Ausbruch auf der Oberseite wird immer schwieriger. 

Nachdem der Widerstand bei 14.100 Punkten angelaufen worden sind, deuten sich beim deutschen Leitindex die ersten Schwächeanzeichen an.  

Der Jahresstart beim DAX verlief unaufgeregt. Sorgsam wurde die Oberseite abgetastet. Das Ziel bei 14.100 Punkte wurde erreicht. Seitdem kommt ein Hauch von Verkaufsdruck auf. Der deutsche Leitindex rutschte unter die 14.000 Punkte-Marke und konnte sich im Unterstützungsbereich um 13.800 Punkte erholen.  

Dieser Bereich stellt eine wichtige Schaltstelle dar. Gelingt es den Bullen diesmal nicht, Kursverluste über dieser Marke aufzuhalten, können wir schnell den nächsten Unterstützungsbereich bei 13.500 Punkten testen.  

Noch sind die Käufer in der Überzahl. Diese benötigen aber dringend Anschlusskäufe über 14.100 Punkte. Ein weiteres Kursziel auf der Oberseite liegt dann bei 14.700 Punkten.  

Fazit:  

Kurzfristig spitzt sich die Patt-Situation im DAX zu. Der kurzfristige Verlauf spricht immer mehr für ein weiteres Tief unter der 13.800 Punkte-Marke.

DAX - Das wird nicht einfach! Chart

Haftungsausschluss
Die zur Verfügung gestellten Inhalte stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Die Analysen sind keine Handelsempfehlung und spiegeln nur die Meinung des Autors wider. Alle Aussagen zu Finanzinstrumenten und deren Kursentwicklung sind absolut unverbindlich. Falls Nutzer der Seite aufgrund der vorgestellten Analysen Handel betreiben, geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr. Die öffentlichen und nicht öffentlichen Inhalte der Plattform http://boersenecho.de stellen keine Finanzdienstleistungen im Sinne des Gesetzes über das Kreditwesen und auch keine Wertpapierdienstleistungen im Sinne des Wertpapiergesetzes dar.

Jetzt teilen & bewerten


0 Kommentare

  • Aktuell keine Kommentare

Live Kursdaten


Beiträge vom selben Autor
Populäre Analysen