DAX update – Alles hat seine Zeit

Christoph Geyer (christoph.geyer/boersenecho.de)
| 17.11.2021 07:55


Als der DAX 1988 eingeführt wurde und den damals allgemein gültigen FAZ-Index abgelöst hatte, war die Technische Analyse bereits eine fest installierte Analyse-Methode. Neu am DAX war vor allem, dass es eine laufende Berechnung für den neuen Leitindex gab. Er startete damals mit einem Kurs von 1.163,52 Punkten. Die zugehörigen Aktien haben sich seither immer wieder verändert, die Technische Ana-lyse nicht. Diese Methode hat es nicht immer leicht gehabt und wird auch heute noch immer wieder belächelt. Trotzdem habe ich immer versucht Ihnen, liebe Leser, eine seriöse Beurteilung der Lage zukommen zu lassen. Heute ist nun mein letzter Tag in der Commerzbank angebrochen und ich bedanke mich ganz herzlich für die Treue, die Sie mir in all den Jahren gehalten haben. Da ich einst mein Hobby zum Beruf gemacht habe, werde ich aber selbstverständlich weiterhin Märkte, Aktien und Rohstoffe technisch analysieren. Bestimmt „liest“ man sich irgendwo mal wieder. Ihnen wünsche ich alles Gute und bleiben Sie der Commerzbank gewogen und vor allen Dingen gesund. Ich freue mich, wenn Sie mich in guter Erinnerung behalten.
Herzliche Grüße Ihr Christoph Geyer.

Natürlich werde ich unter eigenem Namen weiterhin hier meine Analysen veröffentlichen.


Meine Analyse zum DAX fällt heute an dieser Stelle etwas kürzer aus.
Der Hammer Anfang Oktober hat die Trendwende eingeleitet. Der kleine Shootingstar vor einigen Tagen konnte seine Wir-kung nicht entfalten. Die positive saisonale Phase hält weiter an und dürfte noch bis Anfang Dezember tragen. Auch ein be-vorstehendes Verkaufssignal des MACD-Indikators wurde zuletzt negiert. Mit diesen Vorzeichen kann Weihnachten kommen.

Die hier veröffentlichten Texte oder Teile von diesen dürfen ohne Erlaubnis der
Commerzbank weder reproduziert noch weitergegeben werden!

DAX update – Alles hat seine Zeit Chart

Haftungsausschluss
Die zur Verfügung gestellten Inhalte stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Die Analysen sind keine Handelsempfehlung und spiegeln nur die Meinung des Autors wider. Alle Aussagen zu Finanzinstrumenten und deren Kursentwicklung sind absolut unverbindlich. Falls Nutzer der Seite aufgrund der vorgestellten Analysen Handel betreiben, geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr. Die öffentlichen und nicht öffentlichen Inhalte der Plattform http://boersenecho.de stellen keine Finanzdienstleistungen im Sinne des Gesetzes über das Kreditwesen und auch keine Wertpapierdienstleistungen im Sinne des Wertpapiergesetzes dar.

Jetzt teilen & bewerten


0 Kommentare

  • Aktuell keine Kommentare

Live Kursdaten


Beiträge vom selben Autor
Populäre Analysen