Der DAX wird zum Outperformer – 15.000er Marke nur eine Zwischenstation

Jochen Stanzl (jochen.stanzl/boersenecho.de)
| 31.03.2021 09:40


Die 15.000 Punkte im Deutschen Aktienindex sind erreicht. Die Marke hat zwar einen gewissen psychologischen Wert, aber aus technischer Sicht spielt sie keine so große Rolle. Auch wenn aus fundamentaler Sicht durch das weiter dynamische Infektionsgeschehen hierzulande, die Verzögerungen in der Impfkampagne und dem chaotischen Handeln der Politik einige Hürden im Markt liegen, der Aufwärtstrend im DAX bleibt intakt und die 15.000er Marke dürfte nur eine Zwischenstation auf dem weiteren Weg nach oben darstellen. Und da sehr viele Anleger auf eine Korrektur warten, könnte sie auch an dieser runden Marke ausbleiben.

In den vergangenen Tagen ist eine richtige Schere aufgegangen zwischen dem DAX und dem Dow Jones – wobei dieses Mal der deutsche Leitindex zum Outperformer geworden ist. Der DAX macht damit seinem Namen „Performance-Index“ alle Ehre. Heute Nachmittag kommen die Arbeitsmarktdaten der privaten Vermittlung ADP aus den USA. Sie sind allerdings mit einer Prise Salz zu interpretieren, denn in den vergangenen Monaten lagen sie ziemlich weit von den offiziellen Zahlen, die dann am Freitag veröffentlicht werden, entfernt.



Haftungsausschluss
Die zur Verfügung gestellten Inhalte stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Die Analysen sind keine Handelsempfehlung und spiegeln nur die Meinung des Autors wider. Alle Aussagen zu Finanzinstrumenten und deren Kursentwicklung sind absolut unverbindlich. Falls Nutzer der Seite aufgrund der vorgestellten Analysen Handel betreiben, geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr. Die öffentlichen und nicht öffentlichen Inhalte der Plattform http://boersenecho.de stellen keine Finanzdienstleistungen im Sinne des Gesetzes über das Kreditwesen und auch keine Wertpapierdienstleistungen im Sinne des Wertpapiergesetzes dar.

Jetzt teilen & bewerten


0 Kommentare

  • Aktuell keine Kommentare