Gold - Abwärtsdruck bleibt bestehen

Christian Möhrer (kagels.trading.GmbH/boersenecho.de)
| 29.03.2021 22:58


Kurze Standortbestimmung - Analyse beim Goldpreis von $1.708:

Nachdem der Goldpreis die Unterstützungszone um $1.690 getestet hat, wurde in der folgenden Erholung die Marke um $1.700 zurückgewonnen. 

Am heutigen Montag hat sich der Kurs vom Verlauf am SMA20 nach unten gelöst und nah am Tagestief von $1.703 geschlossen. 

Widerstand: $1.767 | $1.798 | $1.829 
Unterstützung: Zone um $1.690 | $1.566 
SMA20: $1.721 

Das Chartbild bleibt unter dem Novembertief mit Druck auf die graue Unterstützungszone negativ. Vorerst haben die Kurse sich darüber halten können. Ein Bruch darunter würde positive Erwartungen deutlich dämpfen. 

Sollte der SMA20 nachhaltig überwunden werden, könnte eine Rückkehr über das Novembertief zumindest eine Seitwärtsphase in Aussicht stellen.

Gold - Abwärtsdruck bleibt bestehen Chart

Haftungsausschluss
Die zur Verfügung gestellten Inhalte stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Die Analysen sind keine Handelsempfehlung und spiegeln nur die Meinung des Autors wider. Alle Aussagen zu Finanzinstrumenten und deren Kursentwicklung sind absolut unverbindlich. Falls Nutzer der Seite aufgrund der vorgestellten Analysen Handel betreiben, geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr. Die öffentlichen und nicht öffentlichen Inhalte der Plattform http://boersenecho.de stellen keine Finanzdienstleistungen im Sinne des Gesetzes über das Kreditwesen und auch keine Wertpapierdienstleistungen im Sinne des Wertpapiergesetzes dar.

Jetzt teilen & bewerten


0 Kommentare

  • Aktuell keine Kommentare

Live Kursdaten


Beiträge vom selben Autor
Populäre Analysen