Gold – Nur kurz unter der Trendlinie

Christoph Geyer (christoph.geyer/boersenecho.de)
| 05.01.2022 06:40


Nur für einen Tag konnte Gold den Aufwärtstrend nicht halten und hat diesen auf Schlusskursbasis unterschrit-ten. Die Erholung folgte sofort am nächsten Handelstag und konnte die Trendlinie damit wieder zurückerobern. Da zuvor die Widerstandslinie erreicht und als solche vom Markt anerkannt wurde, wird die weitere Entwicklung davon abhängen, wie stark der Markt ist. Die Indikatoren zeigen noch nicht, wohin der nächste Schub geht. Da diese bereits zum Teil im überkauften Bereich notieren, müsste der Preis nun deutlich anziehen, um die Indika-torenlage nicht zu verschlechtern. Da der MACD-Indikator noch nach oben zieht und ein Verkaufssignal verhin-dert hat, besteht eine gute Chance auf einen neuen Angriff auf die Widerstandslinie.

Die hier veröffentlichten Texte oder Teile von diesen dürfen ohne Erlaubnis weder reproduziert noch weitergegeben werden!

Gold – Nur kurz unter der Trendlinie Chart

Haftungsausschluss
Die zur Verfügung gestellten Inhalte stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Die Analysen sind keine Handelsempfehlung und spiegeln nur die Meinung des Autors wider. Alle Aussagen zu Finanzinstrumenten und deren Kursentwicklung sind absolut unverbindlich. Falls Nutzer der Seite aufgrund der vorgestellten Analysen Handel betreiben, geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr. Die öffentlichen und nicht öffentlichen Inhalte der Plattform http://boersenecho.de stellen keine Finanzdienstleistungen im Sinne des Gesetzes über das Kreditwesen und auch keine Wertpapierdienstleistungen im Sinne des Wertpapiergesetzes dar.

Jetzt teilen & bewerten


0 Kommentare

  • Aktuell keine Kommentare

Live Kursdaten


Beiträge vom selben Autor
Populäre Analysen